Wohin geht’s in 2016?

by Filippos Petridis February 1st, 2016 No comments

Zu Beginn eines jeden Jahres ist es an der Zeit, in die Glaskugel zu schauen und eine Zeitreise in das kommende Jahr zu unternehmen. Mit dem Wechsel in das Neue – sowieso vielversprechendere – Jahr wird gewöhnlich viel evaluiert, (selbst)reflektiert, geschrieben und noch mehr vorgenommen. Im Internet wimmelt es wieder nur so von fragenden oder weissagenden Posts und Berichten: “Was kommt 2016 so auf uns zu?” Für unsere Branche haben jedenfalls folgende drei Trends meine Aufmerksamkeit erregt. Read more

think moto auf der iico 2014

by Jessica Wegelin May 7th, 2014 No comments

Wenn jedes Jahr in Berlin die Web Week in vollem Gange ist, stellen die Experten der Digital Branche auf der iico Konferenz Lösungen für aktuelle Probleme vor und blicken gemeinsam über den Tellerrand. In diesem Jahr war auch Marco Spies als Sprecher eingeladen und zeigte, wie man mit dem Branded Interaction Design Ansatz interaktive Anwendungen, Produkte und Services konsequent aus der Marke heraus entwickelt. Außerdem hat er erstmals die BIxD-Canvas vorgestellt, die bei der Planung und der Gestaltung von digitalen Maßnahmen hilft.

Am 23. Mai ist Marco Spies als Sprecher auf der IA Konferenz in Berlin vertreten und spricht dort im Namen der Kunden: “Don’t shoot me, I’m only the customer.”

19000000000 Dollar. WTF?

by Dr. Carsten Totz February 20th, 2014 No comments

Ob beim Fußball oder in der Tech-Branche, die „Transfer-Preise“ steigen. Hat man sich zuerst noch verwundert die Augen gerieben, so nimmt man die jährlich neuen Rekord-Preise so langsam nur noch stoisch zur Kenntnis. Eigentlich. Denn ab und zu liest man in Nachrichten Zahlen, die man spontan für einen Fehler bei der Wahl der Einheit hält. Eine Null zuviel? Mrd. mit Mio. verwechselt? Nicht Dollar, sondern Yen? So auch jetzt: Facebook kauft WhatsApp für 19 Mrd. Dollar. Neunzehn f***ing Milliarden? WTF?
Read more

WunderBar – Das Starter-Kit für das Internet der Dinge

by Jessica Wegelin February 10th, 2014 No comments

Während es in der Technologiebranche in den letzten 10 Jahren vor allem darum ging, Menschen miteinander zu vernetzen, wird in den nächsten Jahren die Vernetzung der physischen Welt im Mittelpunkt stehen. 50 Geräte werden im Jahr 2020 in jedem Haushalt mit dem Internet verbunden sein und mit anderen Geräten und Services kommunizieren. An dieser ‚Revolution des Internet‘ arbeiten Unternehmen wie nest schon seit langem. Diese Produkte bilden allerdings eine Art Insel, da jedes Unternehmen eine eigene Schnittstelle für ihr Gerät bietet.

Einer unserer Kunden, das Startup relayr, will den Weg ins Internet der Dinge für App-Entwickler ebnen. Ihr Ziel ist es, eine Infrastruktur zu schaffen, die Entwickler unabhängig von Standards und APIs macht. Produkte für das IoT auf den Markt zu bringen, soll genauso einfach werden, wie eine App in den App Store zu stellen. Damit will relayr das Internet der Dinge endlich Realität werden lassen. Read more

Tags:

Apple: Steves Werkzeug für eine bessere Welt

by Christoph Rohrer October 10th, 2011 No comments

Steve Jobs ist in den letzten Tagen das Thema vieler Artikel. Ich fühle mich ihm insofern verbunden, dass er durch seine Ideen und Produkte meinen Werdegang und meine Denkweise beeinflusst hat. Ich möchte daher aus meiner persönlichen Sicht den Einfluss von Steves Überzeugungen auf die Marke Apple skizzieren und in drei markanten Punkten herausbrechen, was Apple aus meiner Perspektive so besonders macht. Read more

Design Thinking or Creative Common Sense?

Creative Common Sense?!

by Marco Spies June 16th, 2011 1 comment

Service Design und Design Thinking sind in aller Munde. Wie jeder begriffliche Hype bringt aber auch dieser seine Kritiker mit sich. Die einen sagen: Was ist so neu daran? Design Thinking haben wir schon immer gemacht und Services gestalten ist eine der grundsätzlichen Aufgaben eines Informationsarchitekten, bzw. User Experience Designers, so der aktuell beliebtere Job-Titel. Die anderen setzen ihre Kritik fundamentaler an: “Design Thinking is a failure” erklärte kürzlich Bruce Nussbaum, selbst jahrelang Vertreter des methodischen Designansatzes und Professor für Innovation und Design am Parsons The New School of Design. Read more